Hamburg. Zum sechsten Mal in Folge ist Breeze Technologies Partner der Hamburger Klimawoche. Wie jedes Jahr organisiert der umweltwissenschaftliche Bereich des Hamburger Startups einen Workshop für eine Hamburger Schulklasse zum Thema Smog und Luftqualität. Haris Sefo, wissenschaftlicher Leiter bei Breeze Technologies, freut sich darauf: „Es ist uns ein besonderes Anliegen, Schülerinnen und Schülern Nachhaltigkeitsthemen wie Luftverschmutzung praktisch näherzubringen. Hierfür organisieren wir Unterrichtsstunden, in denen wir unter anderem die Hintergründe von Luftverschmutzung erklären und aus Haushaltsmaterialien einfache Feinstaubmesser basteln.“

Breeze Technologies bei der Hamburger Klimawoche 2018

Breeze Technologies bei der Hamburger Klimawoche 2018

In diesem Jahr engagiert sich Breeze zum ersten Mal auch bei der Messung der Luftqualität an der St. Katharinenkirche, dem Hauptstandort der Klimawoche. Die gesammelten Luftqualitätsdaten werden lokal angezeigt und sind auch online über das Bürgerportal von Breeze Technologies verfügbar.

Dieses Jahr begleitet Breeze Technologies die Hamburger Klimawoche auch mit der Messung der Luftqualität vor Ort.

Frank Schweikert, der Vorsitzende des Beirats der Klimawoche, ist stolz auf das erneute Engagement: „Luftschadstoffe sind zum Teil auch Klimaschadstoffe, deshalb ist die Luftverschmutzung ein wichtiges Thema für die Klimawoche. Wir freuen uns, dass sich mit Breeze Technologies ein kompetenter Partner in die öffentlichen Aufklärung einbringt.“